Sie möchten sich endlich Ihren grössten Traum erfüllen, Ihr eigener Chef sein und mit einer guten Geschäftsidee in die Selbständigkeit starten? Dann gratulieren wir Ihnen schon jetzt zu diesem mutigen Schritt, Ihre berufliche Zukunft selbstbestimmt in die eigene Hand zu nehmen. Damit Ihr Traum nicht im Alptraum endet, möchte Ihnen Swiss Life ein paar Tipps zur Risikoabsicherung mit auf den Weg geben. Die Absicherung ist existenziell: Bereits ein Unfall oder Krankheitsfall könnte das Ende für neu gegründete Unternehmen bedeuten. Nur wer Risiken absichert, kann zuversichtlich in die unternehmerische Zukunft blicken.

Welche Versicherungen sind Gründern zu empfehlen?

Diese Versicherungen werden Gründern von Swiss Life dringend empfohlen:
  • Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherung
  • Rechtsschutzversicherung
  • Erwerbsunfähigkeitsversicherung
  • Je nach Zivilstand: Todesfallversicherung
  • Sind Büro oder Lager vorhanden: Absicherung des Inventars und der Waren
  • Umsatzausfallversicherung

Welche Versicherungen sind für Gründer obligatorisch?

Erste Säule: obligatorisch

Die erste Säule (AHV) ist für Selbständige, für Inhaber einer AG oder GmbH sowie für Mitarbeitende obligatorisch. Die Arbeitslosenversicherung (ALV) ist für alle obligatorisch, ausser für Selbständige. Für sie ist keine Absicherung möglich.
Zweite Säule: in den meisten Fällen obligatorisch

Bei der zweiten Säule kommt die Absicherung stark auf die Unternehmensform an:

Selbständige (Einzelfirmen)

  • Pensionskasse (BVG): freiwillig
  • Unfallversicherung (UVG): freiwillig
  • Krankentaggeld (GAV): freiwillig
Inhaber einer AG oder GmbH und Mitarbeitende
  • Pensionskasse: obligatorisch, sofern der Jahreslohn eine Summe von 21 330 Franken übersteigt
  • Unfallversicherung: obligatorisch, sobald Lohn ausgezahlt wird
  • Krankentaggeld (GAV): freiwillig
Wie Swiss Life erklärt, haben Gründer bei der beruflichen Vorsorge (BVG) zudem die Wahl zwischen drei Vorsorgemodellen:
Vollversicherung
Bei der Vollversicherung, die nur von wenigen Versicherungen (z. B. Swiss Life) angeboten wird, steht die Sicherheit im Zentrum. Unternehmen profitieren von einer hundertprozentigen Kapital- und Zinsgarantie auf sämtlichen Vorsorgekapitalien.
Teilautonome Lösung oder autonome Lösung
Bei einer teilautonomen bzw. autonomen Vorsorgelösung besteht die Chance auf langfristig höhere Renditen. Da sich die Altersguthaben entsprechend dem Kapitalmarkt entwickeln, sind aber auch die Risiken höher.
Schliessen Sie die empfohlenen und obligatorischen Versicherungen ab, steht Ihrem Traum vom eigenen Unternehmen und einer selbstbestimmten finanziellen Zukunft nichts mehr im Wege.

Professionelle Risikoberatung durch Swiss Life

Sie möchten Ihre individuelle Situation von einem Risikoexperten überprüfen lassen? Swiss Life berät Sie gerne. Entweder gemütlich bei Ihnen zu Hause, direkt bei uns vor Ort oder bequem per Video-Chat – die Entscheidung liegt bei Ihnen.

Der Risikocheck von Swiss Life

Haben Sie an alles gedacht? Prüfen Sie mit dem Swiss Life-Risikocheck, ob Sie noch Lücken bei der Vorsorge haben. Anschliessend steht Ihrer selbstbestimmten Zukunft als Firmengründer nichts mehr im Weg!