Ein Video-Blick in die Umgebung der Google-Mitarbeiter in Zürich: Ein Traum vieler Startup-Gründer.

Sitzungskabinen für Mettings bei Google Zurich

Die lockere Athmosphäre in den Startups des Silicon Valley ist legendär. Als Ursprung gilt die Sitzsack-Kultur im offenen Thinktank des Xerox PARC, und zu den Geschichten von “Garagengründungen” gesellten sich in der New-Economy-Bubble Bilder von extravaganten Offices mit allen erdenklichen Annehmlichkeiten für die Mitarbeiter.

Mit Google hat auch Zürich seit einigen Jahren ein Aushängeschild dieser verspielten, angeblich Kreativität fördernden Unternehmenskultur: Und auch wenn man die Lavalampen und Tisch-auf-Sägeböcken-Fotos aus Mountain View zur Genüge kennt (inzwischen ist der Googleplex übrigens zumindest für Aussenstehende zu einer wahren Festung voller Videokameras und Sicherheitsbeamter mutiert, die angerannt kommen, wenn sie nur schon einen Besucher mit Kamera herumspazieren sehen), mutet das Design und die Dienstleistungsvielfalt des Zürcher Google-Sitzes inmitten einer Stadt voller Banken mit Granit- und Sandsteinfassaden wunderlich anders an.

Man kann ob der Massage-Abtreilung, der Rutschbahn in die Mensa mit ihrem Ganztages-Essensangebot und dem abgedunkelten Chillout-Raum voller Aquarien neidisch werden. Oder man kann sich (als Mitarbeiter eines sparsamen Startups) fragen, ob man denn all die Extravaganz aus Mountain View braucht, wo doch in Zürich die echten Berge vor dem Fenster und eine halbe Autofahrstunde entfernt sind…

Gesehen von Ronnie bei Caro